Kompetenzen nach Abschluss


Zu erreichende Kompetenzen nach Studienabschluss

  • Befähigung, auf professionellem Niveau Projekte sowohl auf künstlerischer als auch auf organisatorischer Ebene eigenverantwortlich zu planen, durchzuführen und zu evaluieren.
  • Befähigung, (nicht mehr) dramatische Texte, Drehbücher, Szenarien, Konzepte auf theatraler, filmischer oder medialer Ebene in oder außerhalb von Rollenspiel zu verkörpern.
  • Befähigung, theatrale Mittel und Formen zu entwickeln, die über die Konventionen des Sprechtheaters hinausgehen und im Kontext eines erweiterten Verständnisses der performativen Künste stehen.
  • Befähigung, die eigene Arbeit über den deutschsprachigen Raum hinaus in Beziehung zur internationalen Theater- , Film- und Kunstszene zu setzen.